16. August 2015

Nachrüstung Kühlfunktion Viessmann Vitocal 200-S MIT PUFFERSPEICHER

Stand: 21.07.2015

Bei der Hitze im July kommt man einfach nicht zur Ruhe. Eine Kühlung muss her. Da meine Wärmepumpe auch Kühlen kann – steht zumindest auf dem Papier – sollte das möglich sein. Doch was ist das? Aktiviert man die Kühlfunktion, so erscheint nur „Konfigurationsfehler“ und „Schutzeinrichtung hat ausgelöst“.

Nach einiger Recherche fand ich die Ursache.

1. Der Kühlkreis muss einen Vorlauftemperatursensor haben. Ohne den kommt „Konfigurationsfehler“.

2. Ein Taupunkt-Anbauschalter muss eingebaut werden oder F11 muss gebrückt sein. Sonst kommt „Schutzeinrichtung hat ausgelöst“

3. Bei Verwendung eines Pufferspeichers muss dieser mit 2x 3-Wege-Umschaltventilen umgangen werden. Wie bitte? Heizungsrohre müssen geändert werden? Ja, dem ist so. Heizungsbauer angerufen, der kommt die nächsten Tage vorbei. Die Umschaltventile müssen nicht nur den Pufferspeicher, auch die Heizkreispumpe der Fußbodenheizung umgehen. Die Heizkreispumpe pumpt dann direkt in die Fußbodenheizung.

Zuerst habe ich nur mit Vorlauftemperatursensor und F11 Brücke versucht zu kühlen. Die Heizung hat dann tatsächlich gekühlt. Allerdings wurde nur der Pufferspeicher auf 10 Grad heruntergekühlt und die Heizkreispumpe sprang nicht an. Ist nicht vorgesehen und lässt sich nicht so einfach ansteuern. Wenn ich die Pumpe gebrückt hätte und permanent laufen lassen würde, wäre wahrscheinlich im Haus überall Kondensatflecken entstanden, das wollte ich nicht riskieren. Auch der Pufferspeicher fängt dann an zu schwitzen und macht den Kellerboden naß. Somit Experiment erst mal eingestellt.

Der Heizungsbauer hat die zwei 3-Wege Umschaltventile installiert. Hier ist zu beachten, dass Stromlos B offen ist und stromführend A. Da das Kühlen-Signal von der Steuerung kommt, muss B auf den Puffer und A auf die Umgehung, also auf den Fußbodenheizkreis, angeschlossen werden.

Anschluss der Ventile: Beide Anschlussenden haben ich zusammengeschalten. Die (braune) Leitung habe ich auf 211.5 angeschlossen. Vorlauftemperatursensor auf F14, Taupunkt-Anbauschalter auf F11.

Nun der Test: Es kühlt! Aber nur 30min lang, dann hat der Taupunkt Schalter ausgelöst. Leitung waren aber gar nicht nass, geöffnet, von 80 auf 90 gestellt, Kühlung lief wieder an. Alles klar.

Alle Thermostate im Haus sind nur fürs Heizen ausgelegt. Damit dies auch mit Kühlen geht, müssen diese auf die Maximaltemperatur, bei mir 6, geschaltet werden. Dann sind diese einfach offen und lassen alles durch.

So Vorlauftemperatur hat sich bei 16° eingependelt, Rücklauf ist noch bei 27°….Jaja heute war ein heißer Tag (33°).

Nach einigen heißen Tagen steht fest: Die Kühlung funktioniert! Als es draußen eine Recordhitze von 42° Grad hatte, war es im Haus angenehme 26° Grad. Wichtig: Der Boden ist richtig kalt, für eine optimal Wärmeverteilung ist ist sinnvoll, Ventilatoren auf den Boden (schräg) zu richten, damit diese die kühle Luft über dem Boden nach oben verteilen.

Update 17.05.2016

Nochmal weil es so viele Rückfragen gibt: Die 3-Wege-Umschaltventile sind nur notwendig, wenn Ihr einen Pufferspeicher UND eine eigenständige Heizkreispumpe hinter dem Pufferspeicher habt!

Hier einige Bilder:


100_4071 100_4070

100_4072e

Update 30.07.2018: Schutzeinrichtung Primär ca lößt aus, aber keine Abschaltung des Verdichters

Hier eine Auswertung vom 30.07.2018. Hinweis: Der Stromverbrauch ist der vom gesamten Haus inklusive Vitocal.

Das große gelbe ist die PV, grün die Einspeisung und rot Stromverbrauch. Die blauen Linien zeigen den Kühlkreis an. Bei (1) wurde zuletzt korrekt abgeschaltet. Bei (2) begann die Warmwasser-Erwärmung, bei (3) endete die Warmwassererwärmung und die Kühlung begann aufs neue. Es wurde direkt „Störung Schutzeinrichtung Primär CA“ angezeigt, jedoch gehen Verdichter und Umwälzpumpe in Betrieb. Bei (4) habe ich die Heizung aus- und wieder eingeschaltet.

Hintergrund: Der Taupunktschalter erkennt die Kondensation am Rohr und lößt diese Störung aus. Laut Viessmann ist dies beabsichtigt und ist auch nicht änderbar. Allerdings sollte in diesem Moment der Auslösung auch der Verdichter ausgeschaltet werden (ob die Umwälzpumpe hier ebenfalls ausgeschaltet wird konnte ich nicht herausfinden).

Auch seltsam: Obwohl als tiefste Temperatur 14° Celsius eingestellt ist, kühlt die Anlage auf 11° Celsius herunter.

Ab (3) ist die Temperatur auf 16° Celsius. Das ist ok, da ja ohne Sonne auch kein PV Strom zur Verfügung steht. In den PV Einstellungen kann man einstellen, dass bei PV Strom die Kühltemperatur tiefer sein soll – ansonsten eben nicht.

Habe nun Viessmann kontaktiert… Termin steht

Hier mal ein Video:

Update 09.08.2018: Techniker von Viessmann war da. Er tippte auf Software-Fehler. Allerdings konnte er in der alten Bedieneinheit kein Update aufspielen, aber er hat ein neues Bedienfeld mit neuer Software dabei. Installiert und siehe da, Problem scheint beseitigt!

 

10 thoughts on “Nachrüstung Kühlfunktion Viessmann Vitocal 200-S MIT PUFFERSPEICHER

  • Hi,
    danke für die aufschlussreichen Informationen!
    Du schreibst, dass auch die Heizkreispumpe der FBH mit den 3-Wege-Ventilen umgangen werden muss. Für mein Verständnis brauche ich diese aber doch für die Umwälzung des abgekühlten Wassers, oder?

    Gruß

    • Nein, im Kühlbetrieb ist diese ja dauerhaft ausgeschaltet und läßt sich auch nicht einschalten. Somit wird nichts in der FBH umgewälzt. Laut Viessmann wäre es auch schlecht für den Pufferspeicher, wenn dieser so tief abgekühlt wird. Somit muss man Puffer+Heizkreispumpe umgehen. Die Heizkreispumpe der Wärmepumpe ist dafür ausreichend.

  • Hallo,

    wir überlegen auch gerade, ob wir die LWP mit oder ohne Kühlfunktion nutzen wollen, eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ist auch geplant. Eine Frage: man liest oft, dass der Fußboden sehr kalt wird, stimmt das?
    Danke.

    • Korrekt. Richtig kalt. Barfuß laufen ist nicht mehr. 14Grad Minimaltemperatur. Die Hausschuhe also nicht zuweit wegstellen. Aber besser als schwitzen und schlaflose Nächte.

      • 1) Was passiert, wenn man ein Teppichboden hat? Oder darf man damit die Kühlung gar nicht nutzen?
        2) Macht die Kühlfunktion wirklich Unterschied? Wir haben eine Meinung gehört, dass man damit nur ein Paar Grad schafft, sonst bekommt man Kondenswasser auf dem Boden… So dass die Kühlung mit Bodenheizung kein Sinn mache und es trotzdem heiß bleibe.

        • zu 1) Wüsste jetzt keinen Grund, warum das mit Teppichboden nicht gehen sollte.
          zu 2) Vielleicht klappt das auch nur bei uns so gut. Bei uns am 06.08.2018
          Temperatur

  • Wollt mich erkundigen wie ihr das mit dem „brücken“ F11 gemacht habt?
    Gibt es hierführ einen eigenen Stecker von Viessmann?

    Habt ihr auch einen Frostschutzwächter installiert?

  • Hallo!
    Ich spiele gerade mit dem Gedanken ein Fertighaus mit der Vitocal 200-S bauen zu lassen. Die Kühlfunktion ist optional und kostet eine Stange Geld. Ist es sinnvoll sie gleich mit einbauen zu lassen oder kann man das ggf. später günstiger selber machen?

    Danke und Gruß

    • Also Nachrüsten hat bei mir so ca 1000 EUR gekostet. Allerdings hatte ich bereits das Aggregat mit Kühlfunktion.
      Aufgrund der beim Nachrüsten entstandenen „Platzverschwendung“ (Pufferspeicher musste versetzt werden) würde ich es bei einem Neubau direkt mitkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.